Cherriz.de verwendet Cookies um die Nutzung der Webseite zu vereinfachen.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Endgerät zu.Fortfahren
Raspberry Pi - Digitaler Bilderrahmen
News vom 06.02.2017 - von Spirit in Technik
Endlich konnte ich mal eines meiner Raspberry Projekte abschließen. Aus meinem Pi der ersten Generation und einem Display aus meinem Ultrabook habe ich einen digitalen Bilderrahmen gebaut.
So finden beide Teile endlich wieder eine Verwendung. Denn der alte Pi ist mit seinem 700 Mhz Single Core Prozessor für viele Anwendungsfälle einfach zu langsam. Beim Bau kamen die folgenden Teile zum Einsatz:
  • Raspberry Pi
  • Laptop Display
  • Display Controller
  • Netzteil
  • Bilderrahmen
  • HDMI Kabel
Der Bilderrahmen inkl. Passepartout ist eine Maßanfertigung (ich berichtete), damit er exakt zum Display passt. Außerdem brauchen wir einen gut 2,5 cm tiefen Innenraum um dort die ganze Technik unterbringen zu können.
Den Display Controller sowie den Raspberry haben wir auf der Rückwand des Rahmens mit simplen Schrauben angebracht. Anschließend mussten wir die Bauteile wieder miteinander verbinden. Die Stromversorgung des Pis läuft über den Displaycontroller (ich berichtete).
Die größte Herausforderung war es allerdings die Taster des Displays sauber an den Rahmen anzubringen. Zwei eigens dafür angefertigte Röhrchen dienen hier als Abstandshalter für die Platine von der Seitenwand. Um das Display von außen an- und abschalten zu können nutzen wir eine speziell dafür gedrehten Verlängerung die durch ein Loch im Rahmen nach außen reicht.
Zum Abschluss muss nur noch das Display eingelegt, der Taster an der Seitenwand montiert und beide mit Kabeln an der Rückwand verbunden werden. Jetzt noch die Rückwand einlegen und fertig.
Sobald der Rahmen an die Steckdose angeschlossen wird startet das Display und der Pi. Die automatische Diashow beginnt. Bilder kann ich einfach über FTP austauschen. Ich werde vermutlich in nächster Zeit zur Software einen kleinen Beitrag schreiben.
Mittels Taster lässt sich bei Bedarf das Display abschalten. Der Pi läuft dabei im Hintergrund weiter (hängt ja schließlich am Infrarotanschluss des Controllers).
2 Kommentare zu "Raspberry Pi - Digitaler Bilderrahmen"
Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu verfassen.
Zur Registrierung